Glocknerrunde  September 2008

3. Tag

von der Sudetendeutsche Hütte auf dem Sudetendeutschen-Höhenweg nach Kals 1325m

Gehzeit mit Rast

5,5 Std

Aufstieg 243 m  Abstieg 1531 m

Home Nach oben

Morgendlicher Ausblick, von der Sudetendeutschen Hütte
   
Auch diesen Tag beginnen wir mit einem guten Frühstück. Die Trinkflaschen sind gefüllt.
   
Gleich geht es los. Wir lassen die Sudetendeutsche-Hütte zurück
Die wunderbare Lage der Hütte ist zu erkennen. Der Weg zur Dürenfeldscharte 2823 m ist kaum zu erkennen.
   
An dieser Kante geht es aufwärts. Zunächst ohne Seilversicherung aber gut gehbar.
   
Im oberen Bereich gibt es einige Seilversicherungen. Wieso ist Holli schon wieder vor mir ??
   
Die letzten Meter zur Scharte erfordern etwas Kletterei. Blick von der Scharte in das schnee- u. eisfreie Gletscherbecken, unterhalb der hinteren Kendlspitze.
Anfangs dachten wir Kals kommt in Sicht. Leider falsch, gedacht, denn im Tal liegt Matrei i. O. Im Hintergrund westlich, das Virgintal
Wir sind nicht über da Hohe Tor sondern über das Matreier Törl gelaufen. Nach steilem Abstieg bis zum Wirtschaftsweg, ereichen nach einer Weile Kals. Unser heutiges Endziel, der Ködnitzhof.
Wir werden freundlich aufgenommen und mit einem Schnaps'l begrüßt. Das Tschadinhöndl
Linkes Fenster Günni, rechtes Fenster Nobbi u. Holli.

 

Home Nach oben

 

Copyright © 2009 Holger Volstorf,  Stand 26.Januar 2009

Andere hier aufgeführte Produkte und Unternehmen sind Warenzeichen, bzw. eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Lizenzträgers.
Alle Rechte vorbehalten.